Reginas Tagebuch
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   
   Mama
   
   

http://myblog.de/ziegenbalg1

Gratis bloggen bei
myblog.de





8. Tag

Was machen 3 Pink-Ribbon-Radfahrerinnen um ihren Teamchef zum Bergfest (Hälfte der Tour) eine Freude zu bereiten? Sie gehen Abends in ein Zimmer, nehmen sein Rad mit und fangen an zu basteln. Das ist dabei rausgekommen.

Als er dann in der Früh sein Rad aus der Garage holen wollte, musste er so lachen. Aber ganz stolz ist Reinhard damit bis nach Bremen gerollt. Und so mach einer, der das Fahrrad sah, musste schmunzeln. Wieder ein paar Leute ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Mission erfüllt, würde ich sagen. OK vielen in Bremen werden sich gesagt haben, was iss denn das für einer, aber ein Hinkucker war es auf alle Fälle. grins.
Die Fahrt bei trockenen Wetter führte uns heute eher nur an der Straße entlang, das rollt zwar schön, aber ein wenig am wasser entlang, wäre vielleicht auch nicht schlecht. Aber so sind wir an einer schönen renovierten Windmühle vorbei gekommen, die ich natürlich im Bild festhalten musste.
Mit Pausen erreichten wir gegen 14 Uhr Bremen, wor wir ein Termin bei unserem Hauptsponsor hatten, dort wurden wir mit leckeren Kuchen und Kaffee empfangen. Ich dachte/hoffte eigentlich, dass meine Rückenprobleme abnehmen, aber beim stehen da zum Kaffee trinken, wurde ich eines besseren belehrt. Eine Mitarbeiterin holte mir dann noch eine Sitzmöglichkeit und von unserem Teamchef bekam ich eine kostenlose Massage :-) Wie sie alle um mich besorgt sind. Unser zweiter Mann in der Gruppe hat sich gestern leider an der Hand verletzt, was er heute abklären lassen musste. Nur gut nicht gebrochen, überdehnt, es wird ihm aber abgeraten, weiter zu radeln. Aber wir hoffen doch, dass er uns vielleicht als Fahrer fürs Auto erhalten bleibt, wäre schade, wenn er aussteigen müsste.
Im Laufe des Tages haben wir die 500 km Marke überschritten, ich finde das für einen kaum trainierten schon nicht schlecht.
Hier in Bremen im Hotel 7Things angekommen (Ein neues Hotel im April erst eeröffnet, saßen wir dann vorm Abendbrot bei der Rezeption in einer Ecke, auf einer Lümmelcouch und ich hatte diesen Blick nach draußen.



Einfach nur schön, die Birken da auf dem grünen Rasen, ich liebe Birkenwälder, ist zwar nur ein kleiner Birkenpark, aber trotzdem toll. Ich musste einfach immer raus schauen.
Fazit vom Tag - trockenes Wetter, nicht zu kalt, trotz verstellten Sattel immer noch Probleme ;-) beim sitzen, aber die ca. 50km sind gut zu schaffen, es war eine relativ flache Etappe.
21.9.13 22:15
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sabine Stehr (22.9.13 19:19)
kannst sooooooo stolz auf dich sein.....
super (y)


Karola Achenbach (23.9.13 07:24)
Du machst das super liebe Regina.Hast meinen vollsten Respekt für diese Wahnsinns Leistung.......Wünsche weiterhin schöne und unfallfreie Zeit ohne Regen.Du packst das !!!!!
Go,Go,Go.....<3<3<3

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung