Reginas Tagebuch
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   
   Mama
   
   

http://myblog.de/ziegenbalg1

Gratis bloggen bei
myblog.de





Morgen Abend ist alles vorbei :-(

Wie heißt es so "schön": Alles hat ein Ende....
Meine Erkältung wird etwas leichter, aber hab meine liebe Mitfahrerin Doris wohl angesteckt, oder wir beide haben es irgendwo aufgeschnappt ... Ja so waren wir heute zwei, die Auto gefahren sind und zwei auf dem Rad. Sehr schade, aber die Gesundheit geht vor, und ich glaub diese Etappe hätte ich so angeschlagen nicht geschafft. Das hat man schon im Auto gesehen, Berge, Berge, Berge. Unsere zwei Radler sind schon toll, und wir sind ganz stolz auf sie, und vorallem was für ein Tempo die drauf hatten. Alle Achtung! Habe ihnen aber angedroht :-) morgen, wenn ich wieder mitfahre, gehts nicht so schnell. Wenn es so klappt wie wir es nun denken, schließen wir uns mit dem einen anderen Team zusammen und radeln gemeinsam ins Ziel. aber wir haben beide Teams erst noch ein Bürgermeistertermin.
Doris und ich sind wie gesagt, heut die Strecke mit dem Auto gefahren. In der Hälfte haben wir uns gemeinsam getroffen, Kaffeepause gemacht und Kuchen gegessen (mmmh lecker Eierlikörsahneschnitte, man gönnt sich ja sonst nichts).
Landschaftlich gesehen gefällt mir die Gegend hier besser, wäre von dem her auch bestimmt eine tolle Strecke für mich gewesen, aber naja. Und langsam kommt die Herbstfärbung hervor bei die Wälder. Es sah stellenweise schon richtig toll aus. Schaut mal, ein Bäumchen hab ich mal fotografiert.

Das war unterwegs zu dem einen Ort wo wir uns erst treffen wollten. Ich glaub Rüthen hieß der, Doris fragte ein Passanten, warum da überall Eselskulpturen rumstehen, am Ortseingang und in der Stadt. Das wäre wöhl so das Wappentier, wie für Bremen, die Bremer Stadtmusikanten.

Unseren Zielort zu finden war, gar nicht so einfach, da hattens unsere Radler einfacher, die könnten einfach durch die Baustelle durchgehen, wo wir uns einen anderen Weg suchen mussten, der aber nicht ausgeschildert war. Aber wir waren nicht die einzigen Autofahrer, die da rum irrten :-). Ist schon komisch, wenn man nach den vielen Tagen Rad fahren, auf einmal so zeitig im Hotel ist, ohne dass man dafür was getan hat. Das Hotelzimmer ist nicht schlecht, ist eigentlich für ne Familie, komme mir hier irgendwie verloren drin vor, habe 4 Betten zur Auswahl, werde aber wohl nur eins davon benutzen :-). Ja und da morgen noch mal einn anstrengender Tag werden wird, werde ich dann bald schlafen gehen.
26.9.13 21:27
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung