Reginas Tagebuch
  Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   
   Mama
   
   

http://myblog.de/ziegenbalg1

Gratis bloggen bei
myblog.de





Tour beendet

Ja so schnell geht es, alles ist vorbei, leider.
Es war eine wunderschöne Erfahrung. Gestern sind wir noch mal ca 40 km geradelt, gestartet bei kalten 8 Grad mit bis zu 35 kmh, kurzzeitig auch mal schneller, die Berge hinunter, mit danach folgenden Steigungen.... bis wir im nächst größeren Ort kamen. Da war dann auch der Nebel verschwunden und wir hatten die Sonne als Begleiter. Leider fand unser Teamchef keine frische Sonnenblume mehr für seine Fahrerinnen, so dass wir ohne Sonnenblume ins Ziel fahren mussten. Unterwegs schlossen wir uns mit dem anderen Team zusammen und fuhren gemeinsam bis nach Bad Arolsen. Dort waren wir mit Doris (die wegen Erkältung das Teamauto fuhr) und Christina von der anderen Gruppe verabredet. Wir tranken Kaffee, machten ein Bild vorm Schloß und dann gings ab zum Bahnhof. Da wir früh noch einen Bürgermeistertermin hatten, hätten wir die mindestens 80 km nicht geschafft, bis zur verabredeten Zeit in Kassel. Also ab in den Zug bis nach Kassel. Dort schwangen wir uns noch mal aufs Rad bis in die Innenstadt, zu Ernstings .... alle Teams trafen nacheinander ein, man freute sich gemeinsam über das erreichte, stillte Durst und den kleinen Hunger und ein Gruppenfoto wurde gemacht, bzw viele, weil der "Fotograf" nicht so mit uns zufrieden war. In einer großen gemeinschaftlichen Gruppe fuhren wir dann zum Hotel.
Wenn ich alles gefahren wäre, haben wir ausgerechnet, wären wir ca. auf 810 km gekommen, so waren es am Schluss "nur" 670 km.
Für mich ist das schon eine Leistung, zumal ich solche Strecken noch nie gefahren bin in so kurzer Zeit. Fazit, wenn man Freunde hat, (Doris, Janette, Reinhard und Jens sind mir in den Tagen sehr ans Herz gewachsen), kann man alles schaffen. Es ist im Grunde wie zu Chemozeiten, nur in "Zeitraffer". Man hat gute Tage, man hat nicht so gute Tage (mit vielen Kilometern), dann hat man, wenn man es zulässt, Freunde die einen helfen, dies zu überstehen. Man muss lernen sich nicht zu übernehmen, aber das wusste ich vorher auch schon. Und man muss es akzeptieren, wenn es doch mal nicht so geht, wie man gerne wöllte. Aber mit Geduld und dem Wollen, kann man es schaffen, so wie ich meine Chemozeit auch geschafft habe.
Ich bin sehr dankbar für die Radtour, habe mir damit einen großen Wunsch erfüllen können, würde gerne nächstes Jahr wieder mit radeln, mal sehen wie das urlaubsmäßig klappen könnte. Ich sag danke an Doris, die mich mit ihren Strahlen, ihrer lieben Art und Weise und ihrem kindlichen Übermut immer gut getan hat, Danke an Reinhard, der mich so machen Berg noch hoch geschoben hat und mir eindringlich geraten hat, mich nicht zu übernehmen. Danke an Janette die mich auch gezogen hat und immer gut drauf war, und danke an Jens, der dann extra mal vorfuhr und dann ein Vorwand hatte, um Pausen für die Gruppe rauszuholen.... Danke meinen pinken Mädels und meinen Freundinnen, die mich per Internet und persönlich unterstützten. Ja und danke Pink Ribbon die es mir ermöglichten mit radeln zu können. Ich denke ich werde das auf alle Fälle wiederholen, ob mit der Tour oder allein oder mit Uwe, wenn er sich doch mal überreden lässt.
Ja, und nun sitze ich hier bei meiner Freundin, gemeinsam werden wir noch ein paar schöne Tage verbringen, am Freitag gehts ab zu Papa und dann ist der Urlaub vorbei.
Danke, dass ihr so interessiert mitgelesen habt. Leider konnte ich das Tagebuch nicht so ausführlich schreiben wie ich gern gewollt hätte, aber ihr hattet ja noch die Berichte von der Pink Ribbon-Seite. Tschüß bis irgendwann
28.9.13 18:05
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Sabine Stehr (28.9.13 20:02)
hallo regina, wirklich eine super tolle leistung.. ich hätte das nicht geschafft.. kannst sooooooo stolz auf dich sein. ich wünsch dir noch einen schönen rest urlaub. komm gut erholt nach haus. viele liebe grüße
sabnine

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung